Träume werden wahr
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

 

 Diego de Fontana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hexxe Räuberprinzessin
Fußvolk
Fußvolk
avatar

Weiblich

BeitragThema: Diego de Fontana   Sa Feb 28, 2015 12:49 am



Diego de Fontana

* geboren im Oktober 264 n. Chr.

* Vergangene Jahrhunderte, Gegenwärtige Tage, Zukünftige Zeiten

* athletisch, 1,86 m, stechend blaue Augen, schwarze, halblange Haare, charmantes Lächeln, stets elegant gekleidet

* Vampir

Diego ist ein Vampir, der im 3. Jahrhundert verwandelt wurde. Er hat in seinem langen Leben schon so ziemlich alles gemacht, immerhin geht ihm auch recht schnell die Lust und Begeisterung an einer Sache aus und er fängt die nächste an.
Insgesamt hat er eher ein unruhiges, gebieterisches und nicht besonders sympathisches Wesen - dennoch mangelte es ihm dank seines umwerfenden Charismas niemals an Sympathisanten. Wenn er will kann er charmant und humorvoll und ausgesucht höflich sein, dass er außerdem allgemein als gutaussehend gilt, ist natürlich ebenfalls hilfreich.

Wenn er die Geduld verliert kann er schnell hitzköpfig und jähzornig werden und durchaus auch mal "den Boten umbringen", dann hält man sich besser nicht in seiner Nähe auf. Von seinen Untergeben verlangt er uneingeschränkte Loyalität und absoluten Gehorsam. Ab und an erlaubt er sich auch das "Vergnügen", andere wie Marionetten für sich tanzen zu lassen.
Leider ist er sehr schnell gelangweilt, immerhin kein großes Wunder bei jemandem, der so launenhaft ist und schon so lange lebt. Und deswegen sammelt er. Aber kein Geld, auch wenn er davon genug hat, auch keine Briefmarken oder Ähnliches, nein, er sammelt Schönheit. Zwar hat er manchmal eine ganz eigene Definition von Schönheit, aber teilweise auch eine sehr gewöhnliche. Also findet sich in dieser Sammlung eine Menge, manches ist nichtmal Material, dann handelt es sich um Augenblicke, die er gejagt hat, da er sie für schön hielt.

Dass Diego Isabelle, inzwischen Fleur, verwandelt hat, hatte unterschiedliche Gründe. Einmal natürlich, seine Sammelleidenschaft. Er fand Isabelle und ihre Freundschaft und Zuneigung zu ihrer Freundin schön. Andererseits, weil er instinktiv spürte, dass diese Freundin dem Lager dieses lästigen Geflügels, dieser Engel angehörte und er würde sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diesen einen Schlag zu versetzen.
Nach oben Nach unten
http://vampire-nights.forumclan.com/
 

Diego de Fontana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Le Grand Théâtre-